Donnerstag 21. September 2017.

www.revfulop.hu

GEMEINDE RÉVFÜLÖP >> Geschichte unserer Gemeinde Révfülöp


Ein Begrüßungsschild Richtung  BalatonszepezdRévfülöp liegt an der nördlichen Küstenlinie des Balaton, am Fuße des Fülöp-Berges (274m), in einer wunderschönen Naturgegend. Die Gemeinde ist traditionell ein Erholungsort hat heute fast 1300 Einwohner. Sie wurde schriftlich schon 1211 erwähnt, aber nach den archäologischen Funden war dieses Gebiet schon in der römischen Zeit besiedelt.

Die Fähre von Révfülöp wird schon im 11. Jh. erwähnt, als "Praedium Pilip" - Filip herrschaftlicher Meierhof.

Am südlichen Fuß des Fülöp-Berges tritt eines der ältesten Gesteine in Ungarn zutage, der vor ca. 400 Millionen Jahren entstandene Tonschiefer der von den Einheimischen "pereszteg" genannt wird. Das andere charakteristische Gestein, der frostsichere und gut zu bearbeitende rote Sandstein aus dem Perm ist in der Gegend als Baumaterial beliebt und gibt ihr sein Gepräge. Sein an Mineralien reicher Verwitterungsrest bietet günstigen Gegebenheiten für den Weinbau an den Berghängen.

Kirche - die  im 13. Jh. aus rotem Sandstein gebaut wurdeIn der Arpadzeit entstand ein kleines Dorf der Fischer um die Fähre. Im 13. Jh. wurde eine kleine Kirche aus roten Sandstein gebaut. Im Jahre 1548 wurde die aufblühende Gemeinde von den Türken niedergebrannt, so das kleine Dorf zu einem unbewohnten Gebiet wurde. Erst im 18. Jh. lebte die Ortschaft wieder auf.

Am Anfang des 18. Jh. gab es mehrere Groß - und Kleingrundbesitzer und der Weinbau wurde wieder belebt. Im Jahre 1752 begann wieder die Überfahrt und 1779 wurde ein neues so genanntes "Fährhaus" am Ufer aufgebaut. Diese Nachricht hat auch die erste in ungarische Sprache geschriebene Zeitung "Magyar Hírmondó" erwähnt.

Der heutige Name der Gemeinde - Fülöp - der ab dem 19. Jh. gebraucht wird - entstand aus dem frühmittelalterlichen Eigennamen "Philip" und aus dem der Überfahrt (Fähre), im Ungarisch "rév" - Révfülöp. Die Fähre zwischen Révfülöp und Balatonboglár (5,2 km) hat sich den Vorteil zu Nutze gemacht, so dass die Ortschaften um den See - die verschiedene wirtschaftliche Gegebenheiten hatten - miteinander in Austausch treten konnten.

Im letzten drittel des 19. Jh. nach der verheerenden Phyxeren Reblausseuche ging der blühende Weinbau zu Grunde. Diese Katastrophe zwang die Winzer zum Verkauf der Grundstück und Weinkeller Anschließend begann die Entwicklung von Révfülöp.

Der ehemalige Schiff HafenBegeisterte Lokalpatrioten des Balaton förderten die Entwicklung des Bad- und Urlaubsortes. Bei den günstigen Gegebenheiten und der malerischen Schönheit wurde Révfülöp am Ende des 19. Jahrhunderts immer mehr zum Erholungs- und Urlaubsort, in welchem insbesondere Lehrer, Wissenschaftler, Fabrikanten, Offiziere, Beamte ihre Villen, Urlaubshäuser bauten.

Im Jahre 1899 kam in Révfülöp ein Bad- und Strandverein zustande, welcher mit einem gewaltigen Bau des Strand- und Ufersaumes begann und viele Parkanlagen herstellt. So legte der Verein die Grundlagen für das heutige Aussehen der Gemeinde.

1909 wurde Révfülöp an das Eisenbahnnetz, 1911 an das inländische Telefonnetz angeschlossen, 1936 wurde die Dienstleistung für Elektrizität ausgebaut. Im Jahre 1912 wurde der moderne Schiff Hafen fertig gestellt, zehn Jahre später wurde eine Volksschule gegründet.

Hotel Hullám und der BahnhofKüstenstrecke von Révfülöp

Strand SzigetiStrandpromenade

Als Dank für die sehenswerte Entwicklung bekam die Gemeinde eine Einstufung für als Urlaubsort zuerst 1933. So dann wurde Révfülöp von 1. Januar 1943. selbständig, gehörte nicht zu Kõvágóörs. Seit 1969 ist es hervorgehobener Urlaubsort, am 15. April 1973 bekam es den Titel Großgemeinde und wurde das Zentrum des Gebietes. Ab 1989 ist Révfülöp eine ganz selbständige Großgemeinde.

Die Einwohnerzahl im Jahre 1757 betrug 193 Personen, im Jahre 1880 148 Personen, im Jahre 1910 276 Personen, im Jahre 1941 804 Personen, im Jahre 1960 1313 Personen, im Jahre 1980 1274 Personen, im Jahre 2000 1277 Personen, im Jahre 2001 war die ständige Einwohnerzahl 1280 Personen.

 

Das  Wappen der Gemeinde Révfülöp

Die Gemeinde verfügt über ein Territorium von 1036 Hektar. Auf Grund der geographischen Gegebenheiten entstand ein zum Balaton paralleler Aufbau des Dorfes, so das man vier, von einander gut abgegrenzte Teile der Gemeinde erkennen kann:

- das Gebiet zwischen dem Balaton und der Hauptstrasse Nummer 71, wo die Parkanlagen, der Schiff Hafen und die Lokale sind.

Promenade EuropaDer Balaton  von der 2004 neu gebautem Mole ausEingang des Szigeti Strandes

- Über dem Hauptverkehrsweg Nummer 71 dicht bebautes Wohn- und Erholungsgebiet mit öffentlichen Gebäuden und Dienstleistungen

Das Gebäude der Apotheke und der Zahnarzt PraxisRathausDas östliche Gebiet von Révfülöp mit dem Berg Fülöp

- auf dem Fülöp Berg die historische Weinberge, die nunmehr nur 11,5 Hektar haben

Weinberg am Fu? des Fülöp BergesWeinberg unter dem Aussichtspunkt auf dem Fülöp Berg

- auf dem oberen dritten Teil, auf dem steilen Gebiet, des Fülöp Berges entstandene Wälder

Der Balaton vom Weg KacsajtosDie Quelle der sauberen Luft...

Die Hauptstrasse Nummer 71. bestimmt grundlegend das Aussehen und auch den Strassenverkehr der Gemeinde, die den uralten Kern des Dorfes in zwei Teile teilt - den unteren Teil nahe am Balaton - und den oberen Teil über der Hauptstrasse. In der Gemeinde sind die ehemaligen Wege des Weinbergs recht gut erneuert aber sie sind sehr schmal. Zu parken ist auch in der Hauptsaison unproblematisch. Am Ufer ist der Radweg fertig gestellt.

Radweg im Kern der Gemeinde (Radweg Richtung Pálköve Radweg und die Hauptstrasse Nummer 71. Richtung Balatonszepezd

Öffentliche Verkehrsmöglichkeiten bieten die Fernbusse - vier Haltestellen gibt es in Révfülöp - die Bahnlinie Budapest-Tapolca-Keszthely, im Sommer die Schifffahrt zwischen Révfülöp und Balatonboglár.

Schiff von Balatonboglár

Das Zentrum Révfülöps liegt zwischen der "szigeti" und der "császtai" Landzunge. Auf dem Weinberg bauen engagierte Winzer den guten Wein an- den zum Béla Hamvas (ein berühmter Schriftsteller) so sehr gelobt hat -

"Wein für echte Freundschaft und für echte Ehe",

Jenõ Cholnoky - ein bekannter Geograph - sagte:

"Vom Révfülöper Fülöp-Berg öffnet sich eine der schönsten Landschaften der Welt. Es gibt höhere Berge, grö?ere Wasser, aber wo eine Unzahl der wunderschönen vulkanischen Spitzen sich mit dem Wasserspiegel trifft, gibt es eines vergleichbare Landschaft nur in Brasilien Ufer, aus Rio de Janeiro."

Oben auf dem Dach der Welt...Kali Becken am MorgenSonnenuntergang vom Aussichtsturm Fülöp-Berg aus

 

Zurück zum Seitenanfang

 BARRIEREFREI

BARRIEREFREI VERSION

 TOURINFORM BÜRO

 SZIGETI-STRAND

 CSÁSZTAI-STRAND

 UNTERKÜNFTE

 RESTAURANTS

 GESCHÄFTE

 DIENSTLEISTUNGEN

 GÄSTEBUCH

Révfülöp Császtai-Strand

Révfülöp Szigeti-Strand

Révfülöp Tourinform Büro

Bildern Galerien aus Révfülöp

Balatontourist Sonnenschein Camping in Révfülöp

Schiffe am Balaton - BAHART

 

Révfülöp am Plattensee in Ungarn

Révfülöp Gemeinde 2012 .:. www.revfulop.hu .:. Web: InforMan Computertechnik .:

Magyar English Deutsch