Donnerstag 13. Dezember 2018.

www.revfulop.hu

FÜR TOURISTEN >> SEHENSWÜRDIGKEITEN >> Andere Sehenswürdigkeiten in Révfülöp


Am Fuß des Berges dem Bahnhof gegenüber finden wir die Ruine der Kirche des Dorfes Fülöp aus dem 13. Jh. Sie wurde aus rotem Sandstein erbaut; der Rundbogen des Kirchentores ist schön aus Stein gehauen.

Die Ruine der einschiffigen Kirche romanischen Stils mit geradem Chorabschluss wurde vom Amt für Denkmalschutz im Jahre 1953 konserviert. Die Kirchenwände samt dem Triumphbogen und der Giebelwand sind fast in Originalgröße zu sehen. Die Ruine wurde 2000-2001 restauriert.

Die Kirche aus rotem Sandstein aus dem 13. Jh.Die Kirche aus rotem Sandstein aus dem 13. Jh.Die Kirche aus rotem Sandstein aus dem 13. Jh.

Spaziert man im kühlen Schatten der Bäume entlang des "Szigeti" Strandes am Ufer des Balaton zur Boots Anlegestelle, gelangt man zur "Europa-Promenade". Dort kann man von den aufgestellten Bänken aus oder auf dem Boden im Grass faulenzend die tausendartigen Gesichter des Balaton beobachten. Die Angler lieben es, an diesem - aus roten Steinen ausgelegten - Uferrand zu angeln.

Angler am Ufer der Europa- PromenadeIn der Sonne Liegende auf der Europa-PromenadeSiesta am Nachmittag

Nicht weit von der Promenade in Richtung des Hafens, am Ende der Halász - Strasse finden wir das Gemeinschaftshaus, das nach den Plänen von Pelényi Gyula neu erbaut wurde. In diesem Gebäude befinden sich die Bibliothek, die heimatkundliche Sammlung (ständige Orts - und Badegeschichtliche Ausstellung), sowie die Galerie am Ufer.

Gemeinschaftshaus in der Halász Strasse

Einige Meter von hier, am Ende der Halász Strasse - dort, wo der Weg auf den Platz trifft, der 1992 ein Zierpflaster erhielt - "küsst" mit seinem Wasser der Bronzebrunnen des Bildhauers Raffai Béla, "Froschkönig", die Durstigen. Momentan ist dies die einzige Statue der Gemeinde auf öffentlichem Platz.

Froschkönig BronzebrunnenA Békakirály "csókja"

Wenden wir uns in die Richtung des Hafens - der im Jahre 1991 erneuert wurde - so erblicken wir das imposante, einstige Kasinogebäude. An seiner Wand ist das Gedenkrelief von Pattantyús József, Handwerkmeister, zu sehen, das uns an die Heldentat derjenigen erinnert, die im zweiten Weltkrieg die Schiffe "Kelén" und "Tünde" vor der Sprengung im Wasser versenkt haben. Der Platz vor dem Gebäude wurde 2004 gepflastert.

Die Übergabe der neuen PflasterungDas ehemalige Kasino und das neue Pflaster

In dem Park neben dem Hafen bzw. dem Rosengarten können wir auf der Bronzetafel der Gedenksäule - errichtet 1912 - die folgenden Zeilen lesen: "Dieses bleibende Denkmal wurde von dem Balaton Verein zur Anerkennung der Verdienste des unermüdlichen Bahnbrechers des Balaton - Kultes von Révfülöp, des seligen Czigány Károly gestellt. 1912." Auf diesem Denkmal sind auch die bedeutenden Ereignisse der Ortgeschichte (20.08.1970) sowie die Erinnerung an die Opfer des zweiten Weltkrieges von Révfülöp verewigt (23.10.1992)

Gedenktafel der Opfer des zweiten Weltkrieges von RévfülöpDie Gedenksäule wurde 1912 aufgestelltGedenktafel des Balaton Vereins, wurde 1912 aufgestellt

 

Zurück zum Seitenanfang

 BARRIEREFREI

BARRIEREFREI VERSION

 TOURINFORM BÜRO

 SZIGETI-STRAND

 CSÁSZTAI-STRAND

 UNTERKÜNFTE

 RESTAURANTS

 GESCHÄFTE

 DIENSTLEISTUNGEN

 GÄSTEBUCH

Révfülöp Császtai-Strand

Révfülöp Szigeti-Strand

Révfülöp Tourinform Büro

Bildern Galerien aus Révfülöp

Balatontourist Sonnenschein Camping in Révfülöp

Schiffe am Balaton - BAHART

 

Révfülöp am Plattensee in Ungarn

Révfülöp Gemeinde 2012 .:. www.revfulop.hu .:. Web: InforMan Computertechnik .:

Magyar English Deutsch